HSG Unna 2  - HB Hamm 5  26:19  (10:8)

Die zweite Mannschaft der HSG Unna macht weiter ernst im Kampf um die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse und bleibt nach dem 26:19 Erfolg im Spitzenspiel gegen den Gast aus Hamm dem Tabellenführer TuS Anröchte dicht auf den Fersen. Hatte man das Hinspiel in Hamm, die mit vielen Routiniers antreten waren, noch verloren, so setzten sich die Schützlinge um Spielertrainer Tobi Brüggemann am Ende doch recht deutlich gegen den Tabellendritten durch.

Der Start verlief holprig. Die „älteren Herrn“ der Gäste verschleppten das Tempo und hatten Erfolg damit. Die HSG kam nicht so richtig auf Touren. Dazu kam eine katastrophale Torausbeute. Chance um Chance wurde liegengelassen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit  kamen die Gastgeber besser ins Spiel. 10:8 war der Lohn zur Halbzeit.

Die zweite verlief dann so wie der Gastgeber sich das vorgestellt hatte. Mit zunehmender Spieldauer machten sich bei den Gästen konditionelle Probleme bemerkbar. Unna konnte nun auch sein Tempospiel durchsetzen. Der Vorsprung wurde weiter ausgebaut. Am Ende vielleicht dann doch ein wenig zu hoch beim 26:19 gegen die wacker kämpfenden Hammer.

Am kommenden Wochenende kommt es dann in der EBG Halle zum wohl letzten Unnaer Derby. Dann treffen um 17:30 Uhr die HSG Unna 2 und die SG Massen 3 aufeinander.

HSG Unna 2: Schinkowski; S. Brüggemann, Groß, D.Brandt, P. Mainka, Münstermann, Römer, Beule, Gruszka, T. Moos, T. Brüggemann, Fietz, J. Brandt.

Beste Spieler: Schinkowski, S. Brüggemann, Fietz, D. Brandt