HSG Unna – Lüner SV 2   28:20  (14:7)

Die HSG Unna hat den Platz an der Sonne wieder zurückerobert. Nach dem 28:20 Erfolg im vorgezogenen Spiel gegen den Abstiegskandidaten aus Lünen, steht die HSG wieder auf dem 1. Tabellenplatz. Im Spiel konnten die Gäste nur knapp 10 Minuten an einer Sensation schnuppern. Bis zum 5:5 taten sich Hausherren schwer. Dann aber kam der Angriff auf Touren. Schnell war eine 10:5 Führung herausgeworfen und bis zur Halbzeit war beim Stand von 14:7 mehr als eine Vorentscheidung gefallen. Allerdings waren die Gäste auch ein wenig gehemmt. Nach 10 Minuten verletzte sich ihr Linksaußen Alex Rehagel so schwer das er nicht weiter spielen konnte. Es besteht der Verdacht auf Rippenbruch. Alex, von dieser Stelle und auch von der HSG Unna gute Besserung.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Die Hausherren beherrschten ihren Gegner und bestimmten das Tempo. Will man der Mannschaft einen Vorwurf machen dann den, das erneut zu viele glasklare Tormöglichkeiten ausgelassen wurden. Aber das sollte der guten Stimmung nicht schaden. Über 21:12 siegte die HSG schließlich mit 28:20 und feierte die Tabellenführung. Diese soll nun nach Wunsch der HSG Spieler bis zum Saisonende nicht mehr abgegeben werden.

HSG Unna: Wigger, Keller; Severin (5/2), Mann (2), Hoffmann (3), Muhr (1), Schäfer (1), Osterwald (1), Braach (2), Engelhard (13), Mundhenke, Swoboda.

Beste Spieler: Engelhard.

Torfolge: 2:0, 3:3, 5:3, 5:5, 10:5, 14:7 – 15:7, 21:12, 28:20