Pascal Stennei führt SGH zum Sieg

Bezirksliga Herren
SGH Unna Massen : Soester TV 2 — 35:33 (19:17)
Handballkrimi in der Ernst Barlach Sporthalle. Ein hartes Stück Arbeit hatte der Tabellenführer im Spiel gegen den Tabellenfünften aus Soest zuverrichten. „Es war das erwartet schwere Spiel“, gab ein erleichterter Trainer Matthias Uhlenbrock nach dem 35:33 Erfolg zu Protokoll. Nicht nur er war im Laufe der sechzig Minuten um Jahre gealtert. Die 1:0 Führung der Gastgeber war zunächst die letzte Führung. Soest, verstärkt mit dem ehemaligen Drittligaspieler Simon Peters, dominierte in der Folgezeit die Partie. 10:5 zogen die Gäste bis zur 13. Spielminute davon. Lange Gesichter in der Halle, sofern sie es mit der SGH hielten. „Wir haben heute nicht wie gewohnt verteidigt und zudem den achtmaligen Torschützen Peters nicht in den Griff bekommen“, so Uhlenbrock. Aber die Gastgeber hatten am Samstagabend ja noch einen Pascal Stennei. Die Hausherren kamen nun zusehens besser ins Spiel. Tor um Tor holten sie angeführt von Pascal Stennei, der in der Endabrechnung 13 mal erfolgreich war, auf. Nach dem Ausgleichstreffer von Michael Hampel in der 27. Minute traf dann Pascal Stennei noch zweimal zur 19:17 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel sofort das 20:17. Aber auch diese Führung brachte keine Sicherheit. Soest blieb dran. Zwar gingen die Gastgeber immer wieder in Führung, doch Soest konterte immer wieder zum Augleich. So war die zweite Halbzeit nichts für schwache Nerven. 33:33 nach 55 Spielminuten. Spannender ging es nicht mehr. In den letzten fünf Minuten waren es dann Daniel Tschorn und Pascal Stennei die die Gastgeber mit ihren Treffern zum 35:33 Endstand erlösten.

SGH: S. Keller, Klepping – Hampel (3), Geuken (3), B. Stennei (6), Traue, P. Stennei (13), M. Biernat (2), A. Biernat (4), D. Weicken, Tschorn (2), Ivanilson (1), Haschke (1), D. Weicken

Beste Spieler: Pascal Stennei

Torfolge: 1:0, 2:2, 2:4, 4:8, 5:108:10, 10:12, 12:14, 14:15, 16:17, 19:17 – 20:17, 21:21, 24:24, 26:26, 30:27, 31:30, 33:31, 33:33, 35:33.